Wir reparieren eure Elektrogeräte,
entsorgen jene, die ihr loswerden möchtet
und unterstützen aktiv die Beschäftigung von Arbeitslosen
und Asylbewerbern.

Auf den Black Friday folgt der Green Tuesday!

Habt auch Ihr euch am heutigen Black Friday etwas gegönnt oder ein Schnäppchen erobert? Dann wird das Alte bestimmt bald irgendwo hinten im Schrank, oder gar im Abfall landen. Doch es gibt noch viele Leute, die an Euren alten Sachen noch viel Freude hätten! Beim ReMarkt sind momentan insbesondere Laptops und Computer sehr gefragt! Bringt uns doch all Eure alten Elektrogeräte vorbei. Was noch brauchbar ist wird weiterverkauft, der Rest für Ersatzteile "geplündert", oder landet ordnungsgemäss im Recycling. So unterstützt Ihr nicht nur den ReMarkt, sondern verhelft auch Menschen mit einem begrenzten Budget zu einem dringend benötigten Gerät und schont damit erst noch die Umwelt.

GreenWide.jpg

Macht mit und bringt euren "Elektroschrott" vorbei! Am Dienstag haben wir von 16.00 bis 18.30 geöffnet. Wir nehmen gerne "alles, was einen Stecker hat", z.B. Laptops, Computer, Handys, Drucker, Mixer, Toaster, Föhns, Lampen und alle anderen Büro- und Haushaltselektro-Geräte (mit Ausnahme von Grossgeräten wie Waschmaschine, Tumbler, Kühlschrank...)

P.S. Wir löschen mit professionellen Tools alle Eure Daten sicher und kostenlos von Euren Datenträgern.

Wir reparieren alles was einen Stecker hat.

Euer Staubsauger geht nicht mehr, oder der Toaster, Kaffeemaschiene, Nähmaschiene, oder Mixer? Euer Laptop ist langsam, oder noch schlimmer mausetot? Wir reparieren ihn für Euch- und zwar kostengünstig und umweltfreundlich. Wir arbeiten selbstlos, mit viel Herzblut und meistens mit Erfolg!

 
Das ist viel versprochen, kann jedoch nicht immer gehalten werden. Es gibt Geräte die wir nicht reparieren (nämlich grosse Haushaltgeräte wie Waschmaschine, Backofen, Kühlschrank) und diejenigen, welche leider nicht mehr zu reparieren sind, zum Beispiel weil es dafür keine Ersatzteilen mehr gibt, oder weil es sich einfach nicht mehr lohnt.

Reparieren geht über studieren. Bringt Euer kaputtes Gerät vorbei und wir schauen es uns an. Klappt die Reparatur nicht, bezahlt Ihr nichts. Das Gerät geht in unseren Besitz über und wird ausgeschlachtet. Ersatzteile werden, wo möglich, entnommen um anderen Geräten das Leben zu retten und der Rest wird entsorgt. Und wenn die Reparatur dann doch klappt (Erfolgsquote liegt bei etwa 70 Prozent), bezahlt Ihr einen kleinen Betrag, denn unsere Miete und sonstige Kosten müssen ja auch bezahlt sein, aber Ihr werdet mit Sicherheit nicht übervorteilt, denn eine Reparatur muss sich lohnen. Kurz gesagt: Der ReMarkt ist ein RePairCaffee, wo Ihr Eure Geräte fast ganzjährig reparieren lassen könnt. Bis bald! 

Der ReMarkt braucht Euch!

Während 12 Jahren haben wir mit ReMarkt unsere Ziele verfolgen können und dies ohne grosse Unterstützung. In diesem Jahr wurden die finanziellen Mittel, zum Teil infolge der  Corona-Padnemie, sehr strapaziert und wir mussten vorübergehend aufgeben. Um den Aufbau eines neuen, selbsttragenden Fundaments zur Weiterführung dieses einmaligen Projekts sicherzustellen, sind in den nächsten 2 Jahren CHF 70'000.- notwendig.

CHF 17'440.- / 70'000
(25%)

wurden bisher zugesprochen (Stand 26.11.2020).

Wir sind auf ehrenamtliche Mitarbeiter(innen) und jetzt speziell auf Eure finanzielle Unterstützung angewiesen. Helft mit!

Jetzt Spenden und helfen

Der ReMarkt ist als gemeinnützige Organisation anerkannt. Auf Wunsch stellen wir Euch gerne eine entsprechende Spendenbescheinigung zu.

Der Remarkt soll weitermachen!

Zum Teil Corona- bedingt war der ReMarkt aus finanziellen Gründen auf den 1. September gezwungen, seine Aktivitäten vorübergehend einzustellen. Diese Hiobsbotschaft hat einen Artikel im Wochenblatt und so viele Reaktionen ausgelöst. Ende Oktober wurde eine Arbeitsgruppe zum Erhalt von ReMarkt gegründet mit dem Ziel, die Existenz des ReMarkts langfristig zu sichern:

De Reddertjes
v.l.n.r. Thomas Boillat, Mario Früh, Kim Neijt, Charles Schneiter, Bea Varonier Schneiter, Roger Chalon, Mägie Ceccon, Armin Sollberger, Rolf Schädeli, Hans Neijt, Carole Seeberger, Marjon Neijt und viele andere.

Wir setzen uns dafür ein, eine neue, langfristige, finanzielle und personelle Grundlage für den Remarkt zu schaffen. Denn wir sind überzeugt, dass der ReMarkt ein wichtiger Pfeiler in der Region sein wird für soziale Integration und Nachhaltigkeit in der heutigen, schnelllebigen Wegwerfgesellschaft.

Wie es zu dieser Rettungsaktion kam lest Ihr im Wochenblatt vom 12.11.2020 Seite 9.

Sozial

Wir unterstützen aktiv die soziale Integration von Arbeitssuchenden und Migranten.
Wir sorgen so für die Beschäftigung von Menschen mit erschwertem Zugang zum Arbeitsmarkt und bieten ihnen auf diese Weise eine sinnvolle Tagesstruktur.
 

Nachhaltig

Wir reparieren und verkaufen selber instand gesetzte Elektro-und Elektronikgeräte. Sie helfen uns dabei, wenn Sie alle Elektronikgeräte, auch defekte, bei uns entsorgen, anstatt bei einem regionalen Entsorgungszentrum.